Verena Meier

Verena hat sich seit sie 20 Jahre alt ist dafür interessiert, wie der Freiden in der Welt erreicht werden kann. Bald hat sie festgestellt, dass ihr Weg zu Weltfrieden für sie durch den Inneren Frieden erreicht werden kann. Sie hat vieles ausprobiert, verschiedene Ausbildungen und Kurse besucht. 2007 ist Verena dem Naam Yoga und der Universellen Kabbalah begegnet und sie hat zwischen 2008 und 2012 Naam Yoga Stufe 1, 2 und 3 gelernt und später die Fortbildung für Shakti Naam Yoga besucht. Seit 2016 unterrichtet Verena mit an den Naam Yoga Lehrerausbildungen Stufe 1 auf englisch und auf deutsch. Sie hätte sich nie vorstellen können, wie stark die Wirkung von regelmässigen Mantra Meditationen sich auf ihr Leben auswirken. Sie fühlt sich heute wohler denn je in ihrer Haut und liebt es, das Wissen zu den Mantren (Klangströme mit und ohne Worte) und Klängen, den Mudren (Handpositionen), den Asanas (Körperübungen) und dem Pranajama (Atmung) weiterzugeben. Sie hat selber die Tiefe und die Wirkung dieser Techniken erfahren. Verena unterrichtet mit Hingabe und ihre Klassen sind abwechslungsreich. Sie gibt die neusten Techniken weiter, die sie bei den zahlreichen Fortbildungen lernt, die sie besucht. Verena ist fasziniert von der Wirkung auf die Gesundheit, den Alterungsprozess und das allgemeine Wohlbefinden, die Shakti Naam Yoga hat und sie sieht, wie schon eine einzelne Übung im Alltag regelmässig angewendet einen grossen Unterschied macht.


Mehr Informationen unter: www.verenameier.com

Evelyne Möhr

Zehn Jahre nachdem Evelyne das erste Mal ein Yogabuch in der Hand hielt und somit als Autodidaktin ihren persönlichen Yogaweg beschritt, begann sie ihr erstes Yoga-Teachertraining und unterrichtete ab 2007 regelmässig Triyoga® in der Stadt Zürich. Vom ersten Augenblick an war sie von den wellenförmigen Bewegungen der Wirbelsäule fasziniert. Durch die anmutig ineinander fliessenden Asanas (Körperhaltungen - inklusive Mudras/Handgesten) in perfekter Kombination mit der synchron begleitenden Atmung, gelang es ihr in kürzester Zeit, den Energiefluss innerhalb ihres Körpers wahrzunehmen. In Triyoga®  ist inzwischen bis Level 3 ausgebildet – Diplom Yoga Alliance Intern., 600h (2006 - 2016).


2011 führte sie ihr Weg in eine Naam-Yoga-Klasse, wo sie sofort das Gefühl des „Nachhausekommens“ erfüllte. Als regelmässige Mantrasängerin (und -musikerin) spürte sie, dass hier ihre Reise nun weiter geht...
...und so war es auch: Im Sommer 2012 verbrachte sie eine unglaublich intensive Zeit in Joshua Tree, der Wüste Californiens, um in dieses Wissen aus universeller Kabbalah und Naam Yoga einzutauchen und absolvierte dort das „Naam Yoga Therapies“-Teachertraining (RYT 200h).
Später kamen dann noch das Shakti Naam Teachertraining und zusätzliche Weiterbildungen wie Shakti Dance® (250h) sowie andere dazu.


Der Yogaunterricht bei Evelyne ist sehr abwechslungsreich, mit humorvoller Leichtigkeit und vielseitiger Musik bestückt. Als ehemalige Primarlehrerin und heutige Logopädin liegt ihr das Unterrichten und einfache, präzise Erklären im Blut.

Sie selbst sagt: „Naam-Yoga ist für mich eine wunderbare Lehre, welche meinem Leben eine besondere Energie und Kraft gibt. Sie hilft mir, meine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und jedem Tag aufs Neue mit Freude zu begegnen. Dr. Levry – der Begründer von Naam Yoga® - ist ein weiser, humorvoller, auf dem Boden gebliebener Lehrer, welcher meiner Meinung nach durch und durch „verhebt“ (=> „hält, was er verspricht“). 
Ich bin unermesslich dankbar, dass ich auf den Naam-Pfad gestolpert bin.“

Thomas Brugmann

Thomas hatte seine erste Begegnung mit Naam Yoga im Sommer 2011. Er liebte es vom ersten Augenblick an und entschied sich noch im gleichen Jahr die Naam Yoga und Shakti Naam Lehrerausbildung zu machen, um dieses unschätzbare Wissen selbst als passionierter Naam Yogi und Lehrer weitergeben zu können. Endlich hatte er einen Yoga-Stil gefunden, der die Wissenschaft des Yoga und der Kraft des Atems, der Mantra- und Mudra-Techniken vereint und darüber hinaus durch die Universelle Kabbalah, Spiritualität verkörpert und vermittelt. Besonders schätzt Thomas, dass Naam Yoga tief im Herzen berührt und ihm stets Zuversicht, Kraft und Energie schenkt.

Thomas unterrichtete Naam Yoga Klassen für mehrere Jahre an festen Wochentagen in einem Yoga Studio in Zürich. Im Moment unterrichtet er zwar nicht mehr regelmässig an fixen Tagen, bietet jedoch immer wieder themenspezifische Naam Yoga Klassen mit Shakti Naam Elementen und entsprechende Kurse und Workshops an.

Kyra Dimopoulos-Dimminger

Dipl. Kundalini Yogalehrerin, Dipl. Shakti Naam und Naam Yogalehrerin, Dipl. Yin Yogalehrerin, HarmonyumBehandlerin, schamanische Beraterin und Wegbegleiterin, Sängerin, Mutter, langjährig Yogapraktizierende und Lehrerin.

Seit 1995 praktiziert Kyra KundaliniYoga. Im Jahr 2001 begann sie bei Dr. Levry die Universelle Kabbala und NaamYoga zu studieren. Es folgten zahlreiche yogische Weiter- und Ausbildungen unter anderem für YinYoga, YogaNidra und tibetisches Heilyoga.

Als Sängerin hat sie mit ihrem Mann bereits zwei MantraCds und eine YogaNidraCd herausgebracht.

Die besondere Liebe zur Natur und allem Lebendigen findet zudem ihren Ausdruck in Kyras schamanischen Kursen und Wegbegleitungen.

Seit 2014 führt Kyra hauptberuflich das KY Yogastudio in Bern. Sie gibt regelmässige wöchentliche Kurse, numerologische und energetische Einzelberatungen und verschiedene WochenendWorkshops.

Kyra unterrichtet und praktiziert aus Freude und mit Freude ohne Dogma, dafür mit viel Herz.

Nayeli Baur

Shakti Naam Yoga hat mich sofort begeistert. Dieser moderne Yogastil kombiniert die Yogastradition Indiens mit einem, noch wenig bekannten Yogastil aus dem Himalaya - Sukshma Vyayama.

Durch die spezielle Kombination von Atemtechniken, Mudren, Mantren und Bewegungen wird das Gehirn angeregt, Botenstoffe auszuströmen, die einen glücklich und positive stimmen. Die Techniken aus dem Sukshma Vyayama stärken die Gesundheit und wirken dem Alterungsprozess entgegen.

Ich freue mich, diesen Yogastil mit euch zuteilen, um ein gesundes und glückliches Leben zu geniessen.